17.01.17

Führungskräfteentwicklung mit der Motivanalyse

„Mithilfe motivorientierter Führung verstärken Manager die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter und können so die Arbeitsleistung nachhaltig verbessern.“ So lautet das Fazit…

weiterlesen

01.05.16

Die starke Führungskoalition

Die oberste Führungsebene nimmt die zentrale Schlüsselfunktion in jedem Unternehmen ein. Funktioniert sie nicht als Einheit, schadet dies nicht nur dem Unternehmen,.....

weiterlesen

16.02.16

Wandel erfolgreich gestalten - Der Erfolgs-Check-Up


„Den Wandel erfolgreich gestalten.“ Das mag sich vielleicht einfach anhören, aber......

weiterlesen

08.07.15

Die Motiv-Landkarte

Einsatzmöglichkeiten für eine gemeinsame Unternehmenskultur bei Fusionen und Übernahmen.

weiterlesen

15.01.14

Coaching - und about life.

Der klassische Coaching-Kontext: Sie suchen eine neue Aufgabe oder streben eine höhere Position an, Sie suchen einen Partner oder haben zwar einen, aber gleichzeitig das Gefühl, es gelte, einige Probleme zu lösen, Sie haben ein Team, aber Sie wollen über wirksame Führung die Produktivität Ihre Mitarbeiter steigern. Einen fähigen Coach vorausgesetzt, funktioniert Coaching hier wunderbar. 

Was aber ist, wenn es Ihnen um mehr als "nur" ein Thema geht - wenn Sie ingesamt mehr vom Leben wollen?

about life.

weiterlesen

04.07.13

Achtsamkeit im Coaching

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit bedeutet, mit seinen Sinnen bewusst in der Gegenwart zu sein. Sich selbst wahrzunehmen. Zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu schmecken. Hier und jetzt – ohne zu bewerten. Wahrzunehmen, was jetzt gerade ist, was gerade passiert, was Sie gerade in diesem Moment tun. Wie ist das bei Ihnen?

Der Selbsttest. 

weiterlesen

14.11.12

Besser denken – besser entscheiden.

Ein Schläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Euro. Der Schläger kostet 1 Euro mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball? Wie lautet Ihre Antwort?

Unsere Intuition verrichtet die Hauptarbeit unseres Denkens. Und sie macht gute Arbeit. Meistens zumindest. 

weiterlesen

23.05.12

Mit Esprit zu den Visionssuchern

Meistens geschieht es ja so um die 40. Ganz klassisch. Bei manchen beginnt es schon mit Mitte 30 – bei anderen dauert es bis zum 50sten und der ein oder andere hebt es sich sogar bis zur Rente auf. Die Frage, die sich im Kopf anschleicht, eine Stimme, erst leise dann langsam immer lauter, bis sie sich unüberhörbar im Kopf festgesetzt hat: „Was mache ich eigentlich mit dem Rest meines Lebens?“

weiterlesen

11.10.11

Einmal im Jahr - Denken für Unternehmer

„Einmal im Jahr...“ ist ein strukturierter Coachingprozess der es dem zentralen Mann oder dem Führungsteam ermöglicht, das gesamte Unternehmen mit all seinen Strukturen, seinen komplexen Prozessen und Kundenbedürfnissen aus der Vogelperspektive zu betrachten und zu bewerten – und daraus entsprechende Ziele, Strategien und Maßnahmen zu entwickeln. Nehmen Sie zwei Tage Auszeit vom Tagesgeschäft und gewinnen Sie wieder den vollständigen Überblick über Ihr Unternehmen.

weiterlesen

15.05.11

Was Gesundheit mit Coaching zu tun hat

Folgende Einleitung zeigt sehr schön, was viele daran hindert, tatsächlich gesund zu leben: „Eigentlich müsste ich ja....“. Wenn Sie hier nicken, setzen Sie beliebig für sich ein „weniger essen“ oder „mal wieder mehr Sport machen“, „mal wieder abschalten“ oder was auch immer Sie gelegentlich so mit sich selbst besprechen. Kurz gesagt, es fehlt an Motivation. Was man dafür tun kann? Lesen Sie weiter.  

weiterlesen

15.12.10

Buchtip: Denken hilft zwar - nützt aber nichts

Ganz besonders ans Herz möchten wir dieses Buch allen Menschen legen, die immer logisch denken und klar entscheiden – oder dies meinen. Dan Ariely beschreibt humorvoll in seinem Buch „Denken hilft zwar, nützt aber nichts“ zahlreihe Beispiele aus dem noch jungen Wissenschaftszweig der Verhaltensökonomie, wie wir täglich denken, handeln und entscheiden. Und hält dabei einige Überraschungen für den Leser bereit. Seien Sie neugierig!

Denken-hilft-zwar

01.12.10

Motivation in Unternehmen

„Das Thema Geld muss vom Tisch, dann setzen Menschen sich selbst Ziele, wie sie besser werden“, meint Daniel H. Pink im Interview mit BrandEins und erläutert, warum Menschen deutlich mehr motiviert sind, wenn sie ihre eigenen Ziele finden, anstatt externen Anreizen hinterherzulaufen – und warum dies auch der richtige Weg für Unternehmen ist. Lesen Sie selbst.

die-praemienfalle