Organisations-
entwicklung

Bestandteile: Was wir tun


Start jeder Tätigkeit von Denkhorizonte ist die Feststellung des IST-Zustandes. Neben intensiven Gesprächen mit der Führungsebene finden strukturierte Interviews mit Key-Playern und zentralen Mitarbeitern statt. Ebenso werden alle messbaren Faktoren/Key Performance Indicators (KPI), die verfügbar sind, ermittelt und zur Beurteilung der IST-Situation herangezogen.

Maßnahmenpakete:

1. Head:

Konzentriertes Handeln

  • In Einzelcoachings machen wir Ihren Blick frei für das, was ist. Wo liegen Ihre besonderen Motivpotenziale, welchen Sinn wollen Sie Ihrer Arbeit geben, welche persönlichen Störer, also Themen, mit denen Sie sich selbst im Wege stehen, wollen Sie abbauen?
  • Druck-Aushalten und -Ausüben werden ersetzt durch kraftvolles Handeln, Loslassen und Fördern. Das macht Sie persönlich stärker – und Ihre Mitarbeiter frei, selbst alle Energie zu investieren.
  • In Workshops definieren Sie auf Basis der zukünftigen Anforderungen eine Strategie, die das Leistungsvermögen Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Organisation voll ausschöpft. Sie übertragen Ihren Mitarbeitern Verantwortung – statt sie durch eine Vielzahl an Prozessen zu beschränken.
  • Mit klarem, freien Blick können Sie die Strategie des Unternehmens vorantreiben. Welchen Sinn und Nutzen wollen Sie Ihrem Unternehmen geben?

2. People:

Eine Positiv-Spirale nach oben in Gang setzen:

  • In Seminaren machen wir den Blick frei für das, was ist. Welche Talente und welche Motivationen erzeugen persönlichen Nutzen für den Einzelnen – und gleichzeitig Nutzen für das Unternehmen? Was lässt die Augen des Einzelnen funkeln – und verbessert damit gleichzeitig die Performance des Unternehmens? Mit welchen individuellen Störern und Automatismen blockiert sich bisher noch jeder Mitarbeiter selbst?
  • In Team-Coachings werden die persönlichen Talente jedes Einzelnen in einem Umfeld mit deutlich reduziertem Druck verdeutlicht. Der Fokus: Was kann gemeinsam erreicht werden? Typische hemmende Automatismen der täglichen Zusammenarbeit werden identifiziert und aufgelöst. So entsteht eine Positiv-Spirale an Motivation, die sich nach oben dreht.
  • Durch gezielte Entwicklungsprogramme stellen wir sicher, dass Ihr Unternehmen über die Ressourcen zur Umsetzung Ihrer Strategie verfügt.

3. Organisation:

Raum für Wirksamkeit:

  • Wir schaffen Transparenz über das aktuelle Leistungsvermögen der zentralen Wertschöpfungsprozesse Ihres Unternehmens. Dies dient als Grundlage für die Definition des Soll-Zustandes.
  • In gemeinsamen Coachings, Seminaren und Workshops stellen Beteiligte aller Hierarchie-Ebenen alle Organisationsaspekte, Prozessschritte und ähnliches in Frage. Was ist notwendig? Was behindert den operativen Flow?
  • Hier gilt es, die Organisation so zu konzentrieren, dass sie dem Unternehmen und seiner Performance nutzt – Unnötiges, Behinderndes und Zeitfressendes werden aufgelöst.
  • Eine deutlich schlankere und wirksamere Organisationsstruktur wird verabschiedet.

Zum Abschluss werden die wichtigsten Aspekte des Change-Prozesses in der Organisation und Kultur des Unternehmens verankert. Dazu zählen vor allem:

  • Förderung der Kommunikation durch gemeinsame Definitionen von Ziel, Inhalt und Form (z. B. Installation von Regelmeetings mit klarem Ablauf und Zielsetzungen).
  • Strukturierung von Aufgaben/Rollen mit dem Ziel, eine Kongruenz von Aufgabe, Kompetenz und Verantwortung sicherzustellen – also Wirksamkeit nachhaltig zu ermöglichen.
  • Regelmäßige Reviews mit ausgewählten Personen verschiedener Hierarchie-Ebenen.
  • Vermittlung der Kultur des Unternehmens bei neuen Mitarbeitern und Führungskräften.